parajumpers light long bear black Baugrundst soll pl Wald sein

parajumpers light long bear black Baugrundst soll pl Wald sein

parajumpers männer Baugrundst soll pl Wald sein

wir haben in Brandeburg Teltow Fl ein eingez Grundst erworben, mit 924 m Gr Laut Makler liegt es im Innenbereich und ist nach 34 bebaubar. 2 Grundst daneben und Gegen Auf dem Grundst ist ein massiver Bungalow mit Strom und Wassererschlie und zwei Fundamenten auf denen mal die Au und eine Dusche stand. Des weitern sind auf dem Grundst 31 Kiefern. Das Grundst wurde von einem P das letzte mal 2002 bewohnt und sieht somit verwildert aus. (starker Wildbrombeerenwuchs). Der beauftragte Vermesser, stellte im amtlichen Lageplan auch fest, dass es nach bebaubar ist und sich um Innebbereich handelt. Bei den Grundst wurde kein Wald, oder erw die Begutachtung der zu f B (wunschgem 20 St nur im Vorderteil) schneller voran geht, hatten wir schon mal einen Baumf gestellt. Daraufhin teilte uns das Bauamt mit, wir sollten uns mit dem F in Verbindung setzen, da es nicht auszuschlie sei, dass es sich hierbei um Wald handelt. Der sagte uns nun, dass Grundst sei sehr „verwildert“ und deshalb Wald. Bauen d wir nach 34, aber m einen Antrag auf Waldumwandlung stellen, der bei dieser Grundst um die 2000 3000 Euro kosten kann. Er meinte, eigentlich h uns dieses Grundst als Wald verkauft werden m bei einem Preis von 0,30 Cent pro m Dem nat nicht so war. Das dieses Grundst jetzt Wald ist, bestimme das Brandenburger Waldgesetz, aus dem wir eine solche Formulierung nicht finden k Wir wollen gern einen Widersruch schreiben, w dies aber auch gern mit fundierten Hintergrundinformationen tun.

Bitte helfen Sie uns weiter. Das Interesse daf dass es sich um einen Wald handelt, kann nur das Bauamt haben. Denn dieses wollte ja, dass wir uns mit dem F treffen. Sorry, f mich sah es schon von Anfang an so aus, als ob man sich hier nur an uns bereichern will. Das problem ist nur, wie kommt man hier als Privatperson ohne fundiertes Rechtswissen raus? Ein Widerspruch auf eine m Aussage vom F w ja bestimmt schon mal ein Anfang, aber man will ja keinen Prozess des wegen vom Zaun brechen. Das Problem ist auch, dass sich dann alles weiter nach hinten verschiebt und das Bauamt einen dann wahrscheinlich noch mehr Steine in den Weg legt und irgendwann mu die erste Kreditrate ja auch gezahlt werden und eine Doppelbelastung ist bestimmt f keinen sch Kann man als Privatperson beim Katasteramt nachfragen, ob es sich um bebaubaren Innebereich oder Wald handelt? Obwohl der Vermesser ja schon im Februar telefonisch dort recherchiert hat, ohne Waldergebnisse.

4. ein Bauamt, das sagt, k Wald sein.

Von den ersten dreien, ist keiner das Bauamt! Und nur das Bauamt entscheided, was wann wie wo bebaut werden darf (OK, eventuelle Gerichtsverfahren mal au Acht gelassen).

Bedeutet: gibt es einen rechtskr Bauvorbescheid, aus dem hervorgeht, da es nach 34 bebaubar ist? Nein.

sowas h man sich vorher Gedanken machen sollen, nein m Die ersten drei Aussagen sind so wertvoll, wie der ber Sack Reis der in China platzt.

Nun mu das Ganze vern aufgearbeitet werden. Ohne jetzt Herrn Lott vorgreifen zu wollen, aber statt sich irgendwelche Rechtsmittel, von denen Sie vermutlich eh nix verstehn, Gedanken zu machen, sollten Sie sich fachkundige Hilfe ins Boot holen und das ist nu mal ein Architekt. Alles andere ist Mumpitz!R und Monika Berg.
parajumpers light long bear black Baugrundst soll pl Wald sein