parajumper gobi damen Baunach Young Pikes 2017

parajumper gobi damen Baunach Young Pikes 2017

parajumper männer Baunach Young Pikes 2017

Zwei wichtige Siege im Kampf um den Klassenerhalt. Der Sieg in Köln war glücklich, aber nicht unverdient. Der Sieg daheim gegen Ehingen war ein unnötig enges Spiel.

Weder ist der neue Trainer der neue Messias noch sollte man den alten Trainer, dessen Verpflichtung eine Fehlentscheidung war, persönlich diffamieren.

Die Handelnden Personen haben dies leider einfach nicht erkannt und der Standort hat stark gelitten. Offensichtlich auch einige Talente, was die Entwicklung der Spieler Edwardssoon, Drell oder Keppeler deutlich zeigt. Auch Taras ist erst in den letzten Wochen aufgeblüht. Zudem wurde der grundsätzlich positive Weg verlassen, was ich schlecht finde.

Dies muss man einfach so objektiv festhalten.

Jetzt den neuen Trainer wieder in den Himmel zu loben, ist verfehlt und verfrüht. Einzig, dass der Wechsel längst überfällig war, das kann man jetzt sehen.

Der ideale Trainer ist abhängig von der künftigen Ausrichtung des Nachwuchsbereiches, dass eine dringende Zensur erfolgen muss, sollte klar sein. Welche Konsequenzen wann und wie vollzogen werden, ist auch vom weiteren Saisonverlauf aller Mannschaften abhängig. Primär vom Abschneiden von Brose und welche Mittel für den Nachwuchs zur Verfügung gestellt werfdn. Wir sind alle die letzten Jahre sehr verwöhnt worden und dies hat zu einer gewissen Lethargie und Selbstüberschätzungen geführt.

Ich kann mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen, dass mit diesem Aufwand und den Resultaten jemand zufrieden sein kann.

Vom Klassenerhalt bin ich überzeugt, da unser Kader ein Playoff Kader ist. Unser Anspruch ist und bleibt ein anderer. MMn macht das der neue Coach super. Solch einen Einstand hinzulegen in einer dermaßen schwierigen Ausgangslage erfordert eine gewisse Qualität. Vilmeter ist weg und das ist gut so. Sachlich genug? Kein User hat bis jetzt den neuen Coach als Heilsbringer dargestellt; aber die Statistik lügt nicht. Drei Siege in Folge nach dem Desaster der Hinrunde sind sachlich genug.

Und dem Programm in den letzten Jahren Lethargie zu unterstellen ist schlicht falsch. Das Konzept und das Team sind vielleicht in Sachen fränkischer Talentförderung kritikwürdig, aber verkackt wurde die Hinrunde schon vom Ex Coach allein. Um unsachlich zu bleiben, egal ob Du Bamberger oder Baunacher bist.

jim wade davon gehe ich auch aus und nichts anderes habe ich geschrieben. Natürlich hat sich ein positiver Ruck, durch den neuen Trainer ergeben, aber ich habe nur gesagt, dass man abwarten solle, was bei den einzelnen Mannschaften am Ende rauskommen wird. Wichtig ist doch das Abschneiden von Brose. In welchem Wettbewerb startet Brose. Der alte Trainer wurde von einzelnen Leuten sooooooooooo hochgelobt und alle die etwas Bedenken äußerten, wurden als Dumpfbacken und Ahnungslose angesehen. Dazu stehe ich auch. Zudem habe ich Vertrauen in das Geschick von Herrn Ibidhi. Das Thema Finanzen muss man schon ansprechen können, da wir einfach von der Gunst von Brose vollständig abhängig sind.

Insbesondere in der ersten Halbzeit haben die Towers weniger Fouls gesammelt, weil sie auch nicht verteidigt haben. Die Schiedsrichter waren allerdings grenzwertig, am Anfang haben sie gar nichts gepfiffen, am Ende dann eher kleinlich.

Cäsar muss ich aber widersprechen: Die Schiedsrichter haben das Spiel nicht entschieden. Der von dir monierte „Block“ war aus meinem Blickwinkel ein Foul (an der Grenze zum Unsportlichen hat er überhaupt den Ball berührt?). Das letzte unsportliche Foul war allerdings eine zu harte Entscheidung. Baunach hätte sonst noch 4 Sekunden für einen Dreierversuch zur Verlängerung gehabt. Ich glaube sie hätten sogar noch eine Auszeit und damit Einwurf im Vorfeld gehabt. Kluge Towers hätten dann aber auch schnell nicht beim 3er gefoult . alles Spekulation.

Signatur müsste ich mal ändern.

Demeter schrieb am 21.01.2018 10:26:

Taras und Ferguson sehr stark. Drell ebenso. Danach gab es wenig Spielzeit für die zu entwickelnden Spielern Was aber der Situation geschuldet ist.

Jetzt kommt das wichtige Heimspiel gegen Trier, das gewonnen werden muss; eine sehr harte Nuss. Jeder muss in die Halle, der Baunacher Fan ist Dann das Auswärtsspiel in Vechta.
parajumper gobi damen Baunach Young Pikes 2017