parajumpers wholesale Alte Gemüse neu entdeckt

parajumpers wholesale Alte Gemüse neu entdeckt

parajumpers online outlet Alte Gemüse neu entdeckt

Marktfrische Gemüsentdeckungen

Noch zu Beginn des letzten Jahrhunderts dominierten in Vergessenheit geratene Gemüse wie Pastinake und Mangold das Gemüseangebot auf deutschen Märkten. Nach und nach wurden einige schmackhafte Sorten von weniger aromatischen, doch ständig verfügbaren, Gemüsen verdrängt. Wir möchten Ihnen die alte Vielfalt wieder nahe bringen.

Zaubern Sie mehr Gemüse Vielfalt zurück auf den TischDie weiß gelbliche Wurzel der Pastinake zählt zu den ältesten Wurzelgemüsen, wurde aber von der Karotte weitgehend abgelöst. Dabei ist die Pastinake, mit einem höheren Gehalt an Vitamin C, Kalium und Calcium, ernährungsphysiologisch viel wertvoller als die Möhre. Die süßwürzigen Pastinaken sind geschält roh oder gekocht verzehrbar. Sie schmecken herrlich in Cremesuppen und Pürees. Kombiniert passen sie ganz hervorragend zu Kartoffeln und Möhren. Je nach Größe benötigen sie eine Kochzeit von maximal 5 10 Minuten. Die breiten fleischigen Blattrippen schmecken kräftiger und würziger als Spinat, eignen sich aber für die gleichen Gerichte. Die festen Stiele sollten zerkleinert gedünstet oder im Ganzen wie Spargel in Salzwasser blanchiert werden. Geben Sie zum Wasser einen Spritzer Zitronensaft, um die Bitterstoffe zu neutralisiert. Mangold passt als Beilage zu Fisch und Fleisch,
parajumpers wholesale Alte Gemüse neu entdeckt
in Eintöpfe, auf herzhafte Quiches oder Lasagne. Die Blätter lassen sich zu einem köstlichen Salat verarbeiten. Das säuerlich nussige Aroma passt in feinen Streifen zu Grillfleisch und auf Sandwiches. Blanchiert wird Portulak zu einer ausgefallenen Gemüsebeilage. Die süßliche Knolle mit wertvollen Mineralien und Vitaminen der B Gruppe ist ein kleiner Alleskönner.

Allerdings schnell verderblich, muss sie rasch zubereitet werden. Am besten gehört die Knolle bis zum Verzehr in Frischhaltefolie gewickelt ins Gemüsefach.

Tobinambur ähnelt der Kartoffel, wird aber ganz anders zubereitet, denn zu lange gekocht, geht der Geschmack gänzlich verloren. Zur Zubereitung genügt es, die Knolle unter fließendem Wasser abzubürsten. Gehobelt oder geraspelt als Rohkost oder sanft gegart, entfaltet sich ein nussig süßer Geschmack. brigens: Je heller die Knolle, desto feiner der Geschmack.
parajumpers wholesale Alte Gemüse neu entdeckt