parajumpers online shop alte Klärgrube

parajumpers online shop alte Klärgrube

parajumpers gobi men alte Klärgrube

Wir haben vor 10 Jahren ein Fachwerkhaus von 1939 gekauft. Immer, wenn das Wetter umschlägt (starker Regen oder Frost)riecht das ganze Haus nach faulenden Fäkalien (sehr lecker). Der Schornsteinfeger meinte, dass das Haus früher wohl mal eine Klärgrube gehabt haben muss, da unsere Siedlung erst in den 70ern an die Kanalisation angeschlossen wurde. Der Keller ist immer wieder feucht, bei starkem Regen kommt auch mal 2 cm Wasser zusammen. Der Kellerboden hat einen dünnen Betonboden, in den Löcher gebort sind, sodass das Wasser wieder abfliesen kann.

Kann der Geruch wirklich von einer Klärgrube kommen, die nicht fachmännisch stillgelegt wurde?

Vielen Dank für Eure Antworten!Wenn eine Klärgrube vorhanden war, dann höchstens im außenbereich. Der Mief kann eventuell von alten Abwasserrohren her kommen, die früher an die Grube angeschlossen waren, und nach dem Kanalanschluss nicht richtig verschlossen wurden.

Also müßte irgendwo im Außenbereich (Hof,Garten) eine Metallplatte, ca 1qm groß, vorhanden sein wo die grube drunter ist. Wenn nicht, wurde sie wahrscheinlich zubetoniert und ist nicht mehr auffindbar.

Mal im Keller nach alten rohren sehen ,und diese verschließen.

Weitere Möglichkeit wäre, das der Anschluss an den Kanal nicht ordentlich ausgeführt wurde, und so der gesamte Mief aus dem Kanal zu euch zieht.

Zur frage wie man die Klärgrube finden kann, naja, immer der Nase nach : )Ich glaube auch nicht an eine alte Klärgrube als Ursache.

Das es bei sinkendem Luftdruck aus der Entwässerung müffelt, ist ein normaler Vorgang, den man sogar auf der Straße bemerken kann.

Der berdruck aus der Kanalisation entweicht über die Schachtabdeckungen, manchmal über die Straßeneinläufe und eben die Hausentwässerungen.

Normalerweise erfolgt der Druckausgleich über die angeschlossene Dachentwässerung,
parajumpers online shop alte Klärgrube
also die Fallrohre und/oder Entlüftungen der im Haus liegenden Fallrohre.

Wenn im Haus ffnungen zur Entwässerungsanlage vorhanden sind, auch dort.

Typische Stellen sind ein trockengefallener Geruchverschluß eines Waschbeckens, ein nicht genutzter, offener Anschluß in der Küche usw.

Der Mief kann eventuell von alten Abwasserrohren her kommen, die früher an die Grube angeschlossen waren, und nach dem Kanalanschluss nicht richtig verschlossen wurden.

Also müßte irgendwo im Außenbereich (Hof,Garten) eine Metallplatte, ca 1qm groß, vorhanden sein wo die grube drunter ist. Wenn nicht, wurde sie wahrscheinlich zubetoniert und ist nicht mehr auffindbar.

=> Da ist gar nichts mehr, so gross ist der Garten nicht, das hätten wir gemerkt

Mal im Keller nach alten rohren sehen ,und diese verschließen.

=> Es gibt im Keller keine sichtbaren alten Rohre, es sei denn, es gäbe noch offene Rohre HINTER einer Wand.

Weitere Möglichkeit wäre, das der Anschluss an den Kanal nicht ordentlich ausgeführt wurde, und so der gesamte Mief aus dem Kanal zu euch zieht.

=> Auf die Idee sind wir noch nicht gekommen, wie kriegt man das denn raus?

Zur frage wie man die Klärgrube finden kann, naja, immer der Nase nach : )

=> Tja, ich hab schon eine echt gute Nase, aber leider stinkt der ganze Keller, da gibt es irgendwie kein Epizentrum

Ich glaube auch nicht an eine alte Klärgrube als Ursache.

Das es bei sinkendem Luftdruck aus der Entwässerung müffelt, ist ein normaler Vorgang,
parajumpers online shop alte Klärgrube
den man sogar auf der Straße bemerken kann.